Fußball

Mit einem Heimspiel in die Saison 2019/2020 16.08.2019   Magnus Buk
Nichts zu verschenken haben die beiden Mannschaften am ersten Spieltag der neuen Saison.

Am kommenden Sonntag endet für die Sportfreunde und viele andere Mannschaften im Bezirk die Zeit der Vorbereitung und Test- oder Pokalspielen. Nach zuletzt zwei Siegen im Pokal gegen Kirchberg II und die SG Tannheim/Aitrach und dem damit verbundenen Einzug in das Achtelfinale geht es ab Sonntag endlich wieder um Punkte. Zu Gast ist die Mannschaft von Wacker Biberach, die in diesem Jahr neu von Rainer Schnell betreut wird. Nach einer zufriedenstellenden Vorbereitung wollen die Gäste vorne angreifen und am Saisonende unter den drei besten Teams der Liga stehen. Es wird sich zeigen, ob die Mannschaft zusammen findet und der dünne Kader der Biberacher von akuten Verletzungssorgen verschont bleibt. Urlaubs- und verletzungsbedingt kann Schnell am Sonntag noch nicht auf den gesamten Stamm zurückgreifen und muss auf drei wichtige Spieler verzichten.

Probleme und Hoffnungen, die man bei den Sportfreunden nur zu gut kennt. Mit Ausnahme von Yannick Kröner, der sich während der Vorbereitung einen Bänderriss im Fuß zugezogen hat und Yann Schoenenberger, der nach seinem Kreuzbandanriss noch etwas Zeit braucht, sowie den üblichen Langzeitverletzten, blieb man bisher von schlimmeren Verletzungen verschont und kann auf einen ordentlich breiten Kader zurückgreifen. Auch die Kreuzband-Rückkehrer Nicolai Pietsch und Steffen Schunck konnten sich direkt wieder in die Mannschaft integrieren und werden ihren Teil zu einer erfolgreichen Saison beitragen. Gerade auf Pietsch, der während der Vorbereitung unter Beweis stellte, dass er in seiner über einjährigen Pause nichts verlernt hat, liegen große Hoffnungen im Sturmzentrum der Sportfreunde. Mit Bällen gefüttert werden könnte er von dem vom SV Baustetten gewechselten Tobias Glass oder Spielertrainer Marc Nilius, der seine körperlichen Probleme der vergangenen Spielzeiten ablegen konnte und mit seiner spielerischen Klasse jederzeit ein absoluter X-Faktor sein kann.

Gelingt es der Mannschaft in der Folge, aus einer sicheren und gut stehenden Defensive heraus ihr volles Potential abzurufen, ist das ausgegebene Ziel mit einem Platz unter den ersten drei Mannschaften durchaus realistisch. Der erste Gradmesser wartet bereits am Sonntag. Man darf sich auf eine interessante und vor allem spannende Saison 2019/2010 freuen.

-----

Spielbericht von Wacker Biberach
https://www.fcwackerbc.de/news-beitrag/sf-bronnen-i-fcw-i-sonntag-18-august-um-15-uhr.html

Zu- und Abgänge in der Kreisliga A Staffel 2

TSG Achstetten
Zugänge: Matthias Benkovic (FV Olympia Laupheim), Justin Mehle, Fabian Scheck, Semi Alemdag, Daniel Rothenbacher, Daniel Lochbühler, Lucca Fundel, Mert Arici, Nico Wiest, Johannes Mohr (alle eigene Jugend). Abgänge: Markus Czerwinka (SG Ersingen), Reiner Boscher, Roland Dreja (beide Karriereende). Trainer: Markus Schönleber (neu für Michael Stanzl, Werner Böhringer). Vorjahresplatzierung: Absteiger aus der Bezirksliga. Saisonziel: vorne mitspielen. Meisterschaftsfavorit: SV Burgrieden.

SV Äpfingen
Zugänge: Andreas Schuldis (SV Winterstettenstadt), Oliver Frisch (TSG Maselheim-Sulmingen), Thilo Fischbach (FC Nürtingen 09), Martin Steiner, Jochen Härle (beide eigene Jugend). Abgänge: keine. Trainer: Hans Sulz (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 9. Saisonziel: gesichertes Mittelfeld. Meisterschaftsfavorit: SV Burgrieden.

SV Alberweiler
Zugänge: Elidon Onuzi, Robin Mohr, Maximilian Werner (alle eigene Jugend). Abgänge: keine. Trainer: Timo Bailer (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 3. Saisonziel: oberes Tabellendrittel. Meisterschaftsfavorit: SV Schemmerhofen.

SGM Altheim/Schemmerberg
Zugänge: Radu Armencea (SV Erolzheim), Razvan Bucurenciu (SV Herbede), Moritz Hochdorfer (SV Baltringen), Josef Hinsinger (eigene Jugend), Dominik Hess (eigene Jugend), David Kopf (eigene Jugend). Abgänge: Benjamin Damal (FV Rot bei Laupheim), Sebastian Härle (FV Rot bei Laupheim), Fabian Egger (FV Rot bei Laupheim), Felix Hagel (SF Schwendi). Trainer: Radu Armencea mit Co-Trainer Razvan Bucurenciu & Tobias Dobler (neu für Sebastian Härle). Vorjahresplatzierung: 10. Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz. Meisterschaftsfavorit: TSG Achstetten.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren
Zugänge: Mathias Schließer, Patrick Rief, Simon Gerster, Kai Ringeis (alle eigene Jugend). Abgänge: keine. Trainer: Hans-Peter Aßfalg (neu für Robert Stellmacher). Vorjahresplatzierung: Aufsteiger aus der Kreisliga B. Saisonziel: nicht absteigen. Meisterschaftsfavorit: TSG Achstetten.

SF Bronnen
Zugänge: Daniel Herlemann (SV Orsenhausen), Tobias Glass (SV Baustetten), Daniel Sulz (TSG Achstetten), Simon Haid (SV Unterstadion), Manuel Wiech (SV Orsenhausen). Abgänge: Janis Kretz (verletzungsbedingtes Karriereende). Trainer: Marc Nilius/Johannes Schupp (beide wie bisher). Vorjahresplatzierung: 4. Saisonziel: Platz unter den ersten Drei. Meisterschaftsfavorit: TSG Achstetten, SV Schemmerhofen.

FC Wacker Biberach
Zugänge: David Mayer (SV Ochsenhausen), Kastriot Ahmeti (TSV Ummendorf), Adam Schmid, Tobias Steigert (beide TSV Hochdorf), Ercan Tekin (SV Baltringen), Umut Tekin (vereinslos), Markus Leopold Gruber (vereinslos), Tim Scherff, Ruben Winkhart, Sank Diallo, Mirac Sahin, Tom Körner, Andreas Welti (alle eigene Jugend). Abgänge: Ante Turudic (KSC Ehingen), Frantisek Okolicani (TSV Ummendorf), Robin Neuer (Ziel unbekannt), Felix Jochim (Ziel unbekannt), David Milanovic (FV Olympia Laupheim), Berkan Cebeci (Türkspor Biberach). Trainer: Rainer Schnell (neu für Predrag Milanovic). Vorjahresplatzierung: 7. Saisonziel: Neuaufbau. Meisterschaftsfavorit: SV Schemmerhofen.

SV Burgrieden
Zugänge: Tobias Enderle (TSG Achstetten), Jonas Rommel (SV Sulmetingen), Jan Gutzer (FV Rot), Rafael Fischer (Spfr Mühlacker), Nils Schuch (FC Hüttisheim). Abgänge: Marcel Karremann (SV Sulmetingen), Kevin Frank (FV Schnürpflingen). Trainer: Rafael Mayer (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 2. Saisonziel: vorne mitspielen. Meisterschaftsfavorit: SV Schemmerhofen.

SGM Laupertshausen/Maselheim
Zugänge: Nico Gramsch (eigene Jugend), Hendrik Aßfalg (SG Mettenberg). Abgänge: Tobias Wilkin (SV Baltringen), Oliver Frisch (SV Äpfingen). Trainer: Milutin Zukic (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 13. Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz. Meisterschaftsfavorit: SV Schemmerhofen.

SG Mettenberg
Zugänge: Christoph Bürgin (A-Jugend), Luis Block (A-Jugend), Lennart Schuler (A-Jugend). Abgänge: Enbiya Öztürk (Türkspor Biberach), Henrik Aßfalg (SV Laupertshausen). Trainer: Vincenzo Galvano, Manuel Math (beide wie bisher). Vorjahresplatzierung: 8. Saisonziel: Vorsaison bestätigen. Meisterschaftsfavorit: TSG Achstetten.

SV Mietingen II
Zugänge: Jan Zundel (SG Sörgenloch/Udenheim), Samuel Demuth (eigene Jugend). Abgänge: keine. Trainer: Benjamin Rodi (neu für Rainer Rauß). Vorjahresplatzierung: 12. Saisonziel: Klassenerhalt. Meisterschaftsfavorit: SV Alberweiler.

SV Schemmerhofen
Zugänge: Christian Sameisla (als Spielertrainer/zuletzt TSG Achstetten), Marc Habrik, Philipp Seifert, Kim Zell, Nico Hess, Thomas Betz, Marcus Blersch (alle eigene Jugend). Abgänge: Patrick Zentner (SV Fischbach), Nico Hipp (FC Mittelbiberach). Trainer: Christian Sameisla (neu für Roland Reichart). Vorjahresplatzierung: 6. Saisonziel: Platz 1 bis 5. Meisterschaftsfavorit: TSG Achstetten, SF Bronnen.

SC Schönebürg
Zugänge: Ronald Ried (SV Bonlanden), Simon Ruf, Rene Schmid (eigene Jugend), Marcel Beck (SV Baltringen), Daniel Hagel (SV Sulmetingen). Abgänge: Simon Mohr (SV Erlenmoos). Trainer: Manuel Schlaich, Co-Trainer Ronald Ried (neu für Daniel Hiller). Vorjahresplatzierung: 5. Saisonziel: unter die ersten 5 kommen. Meisterschaftsfavorit: TSG Achstetten.

TSV Wain
Zugänge: Patrick Zeba (eigene Jugend). Abgänge: Josip Zeba (FV Rot bei Laupheim). Trainer: Markus Hoffart, Co-Spielertrainer Thomas Sojka (beide wie bisher). Vorjahresplatzierung: 11. Saisonziel: gesichertes Mittelfeld. Meisterschaftsfavorit: SV Burgrieden.

Auch interessant
Artikelbild - Herber Dämpfer im Heimspiel gegen Laupertshausen-Maselheim - Sportfreunde Bronnen
02.09.2019 - Fußball
Herber Dämpfer im Heimspiel gegen Laupertshausen-Maselheim

Einen herben Dämpfer mussten die Sportfreunde Bronnen im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus ...

Artikelbild - Wieder keine Punkte in Schemmerhofen - Sportfreunde Bronnen
26.08.2019 - Fußball
Wieder keine Punkte in Schemmerhofen

Wieder einmal ohne Punkte im Gepäck musste man gestern den Heimweg aus Schemmerhofen antreten. Bei ...

Artikelbild - Drei Elfmeter bringen die ersten drei Punkte der Saison - Sportfreunde Bronnen
19.08.2019 - Fußball
Drei Elfmeter bringen die ersten drei Punkte der Saison

Mit einem Sieg ist die erste Mannschaft in die Saison 2019/2020 gestartet.  Gegen gut spielende Gä...