Fußball

Trainerposition: Sven Manz übernimmt für Marc Nilius 25.04.2020   MB
Bild: Volker Strohmaier, Schwäbische Zeitung
Bild: Wird Nachfolger von Marc Nilius: Sven Manz<br/>(Bild: TSV Wain)
Wird Nachfolger von Marc Nilius: Sven Manz
(Bild: TSV Wain)

Trotz des aktuell brachliegenden Vereinslebens laufen die Vorbereitungen auf die nächste Saison hinter den Kulissen bereits seit einigen Wochen auf Hochtouren. Wie Abteilungsleiter Tobias Wischnat der Mannschaft am vergangenen Donnerstag vor einer gemeinsam Video-Trainingseinheit mitteilte, wird es auch auf der Trainerposition einen Wechsel geben. Marc Nilius wird zur neuen Saison nicht mehr als Trainer in Bronnen fungieren. Darauf einigte sich der 30-jährige in einem gemeinsamen Gespräch mit der Abteilungsleitung. "Ich hatte eine tolle Zeit und viel Spaß in Bronnen. Ich bin aber der Meinung, dass sowohl ich als auch die Mannschaft zum aktuellen Zeitpunkt einen neuen Impuls gebrauchen kann. Hoffentlich können wir zum Abschluss nochmal - egal in welchem Rahmen - zusammen auf dem Sportplatz stehen", so Nilius. Auch Tobias Wischnat bescheinigte eine erfolgreiche Zusammenarbeit. "Marc hat in den vergangenen Jahren einen super Job bei uns gemacht. Trotzdem haben wir uns in guten gemeinsamen Gesprächen darauf geeinigt, das Engagement zur neuen Saison nicht fortzusetzen. Ich bedanke mit herzlich bei Marc und wünsche ihm für die persönliche und sportliche Zukunft alles erdenklich Gute".

Auch ein Nachfolger steht bereits fest. Der 36-jährige Sven Manz wird das Amt übernehmen und seine fast zweijährige fußballerische Pause beenden, die er nach einer äußerst erfolgreichen Tätigkeit beim TSV Wain auf Grund anhaltender Rückenprobleme einlegen musste. Während seiner Amtszeit in Wain führte er die Mannschaft als Spielertrainer (gemeinsam mit Nikolaos Liolios) und Torschützenkönig (30 Tore in 27 Spielen) der Kreisliga A mit nur einer Niederlage souverän zurück in die Bezirksliga. Auch während seiner Tätigkeit bei der SGM Altheim/Schemmerberg konnte er mit dem Aufstieg in die Kreisliga A seine Qualitäten als Spieler sowie Trainer unter Beweis stellen. Bei den Sportfreunden wird sich der ehemalige Verbandsligaspieler (u.a. FV Olympia Laupheim, SV Baustetten, FV Biberach) allerdings auf die Trainerarbeit fokussieren und die Kickschuhe nicht mehr aktiv schnüren.

"Wir sind sehr froh, dass wir mit Sven einen erfahrenen Top-Mann verpflichten konnten, der unsere Mannschaft in der Kombination mit Jojo (Johannes Schupp) ganz sicher nach vorne bringen wird. Er hat wieder richtig Lust und brennt für seine neue Aufgabe", zeigte sich Abteilungsleiter Wischnat sichtlich begeistert ob der neuerlichen Verpflichtung. Auch Johannes Schupp, der mit Manz ebenfalls Gespräche geführt hat, freut sich auf die Zusammenarbeit. "Sven und ich kennen uns schon länger aus gemeinsamen Laupheimer Zeiten. Ich bin mir sicher, dass das gut funktionieren wird und freue mich auf die kommende Saison", teilte Schupp der Mannschaft im Anschluss an die Mitteilung von Tobias Wischnat mit.

Wann die Mannschaft gemeinsam mit ihrem neuen Trainerudo erstmals gemeinsam auf dem Trainingsplatz stehen kann, steht dagegen aktuell noch in den Sternen. Hier gilt es, die wohl bald folgenden Entscheidungen des WFV abzuwarten.

Auch interessant
Artikelbild - VR-Radeln am 15. Mai - wir sind dabei! - Sportfreunde Bronnen
05.05.2022 - Gesamtverein
VR-Radeln am 15. Mai - wir sind dabei!

Am 15.05. findet wieder das VR-Radeln der Volksbank-Raiffeisenbank Laupheim-Illertal statt, an dem w...

Artikelbild - Keine Derbypunkte gegen Achstetten im Osternest - Sportfreunde Bronnen
18.04.2022 - Fußball
Keine Derbypunkte gegen Achstetten im Osternest

Nach einer enttäuschenden Vorstellung mussten die Sportfreunde die kurze Rückreise aus Achstetten ...

Artikelbild - Volle Punkteausbeute gegen die SG Mettenberg - Sportfreunde Bronnen
11.04.2022 - Fußball
Volle Punkteausbeute gegen die SG Mettenberg

Am vergangenen Sonntag fand auf dem Bronner Sportgelände der nächste Dreifachspieltag der SGM A-Ju...